aktuell

Eva Douma: Sicheres Grundeinkommen für alle. Wunschtraum oder realistische Perspektive?

Das Thema Bedingungsloses Grundeinkommen wird mittlerweile von vielen diskutiert – von Medienvertretern, Politikern und anderen gesellschaftlichen Akteuren. Doch wie könnte eine Umsetzung im deutschen Sozialsystem aussehen? Welche Parameter, welche Einstellungen und Werte könnten – ja, müssten sich ändern?

 

Eva Douma zeigt in ihrem neuen Buch, dass das BGE durchaus eine weiterführende Perspektive für das deutsche Sozialsystem sein könnte. In Zeiten gebrochener Erwerbsbiographien und großer Veränderungen am Arbeitsmarkt – so ihre These – könnte das BGE die größten Verwerfungen auffangen. Sie skizziert die für Deutschland entworfenen Modelle des BGE genauso wie die Ergebnisse bisheriger Pilotprojekte aus anderen Ländern.

 

Besonders interessant: Sie zeigt, wie sich das umfangreiche Thema BGE für verschiedene Gruppen darstellen lässt. So rechnet sie anhand statistischer Daten kurz durch, wie teuer beispielsweise ein BGE für Kinder in Deutschland wäre. Das Überraschende daran: Ein Betrag von 458 € pro Monat pro Kind wäre schon jetzt finanzierbar, wenn einige der bisherigen Leistungen für Kinder und Familie zusammengelegt würden. Auch für die Gruppe der Rentner und der nicht Erwerbsfähigen führt sie entsprechende Berechnungen durch.

 

Die Änderungen, welche ein BGE bewirken könnte, sind weitreichend. So wäre Arbeit mehr als bisher eine persönliche Wahl, unangenehme Jobs müssten besser bezahlt werden.

 

Eva Douma ist sich sicher: „Das bedingungslose Grundeinkommen würde viel mehr verändern als nur den Kontostand einzelner.“ Sie sieht im BGE die Möglichkeit, unsere Sozialsysteme grundlegend zu reformieren – vergleichbar mit der Bismarckschen Sozialgesetzgebung Ende des 19. Jahrhunderts.

 

Eva Douma schreibt nicht trocken, sondern engagiert und mit großer Sachkenntnis. Dabei gelingt es ihr, die teils sehr komplexen Sachverhalte leicht verständlich und unterhaltsam darzustellen. Und sie packt die Thematik bei ihren gesellschaftlich bedeutenden Aspekten: „Kernfrage der Auseinandersetzung ist, ob es genügt, Mitglied einer wohlhabenden Gesellschaft zu sein, um ohne weitere Verpflichtungen, ohne Existenzangst auf einem niedrigen Niveau einfach leben zu können.“

 

Der Autor

Eva Douma studierte Geschichts-, Sozial- und Verwaltungswissenschaften an der Universität Bielefeld und der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und promovierte zu einem rechtshistorischen Thema. Nach ihrer Tätigkeit als Referentin beim Paritätischen Wohlfahrtsverband in Hessen machte sie sich in Frankfurt am Main selbstständig. Als Autorin, Beraterin und Coach steht die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte für Menschen und Organisationen im Fokus ihrer Arbeit. Im Cividale Verlag erschien von ihr bisher Juhu, wir werden alt und bauen ab! Arbeiten und Leben in Zeiten des Klimawandels.

 

Erscheinungstermin

Ab Ende Februar 2018 in jeder guten Buchhandlung und im Online-Buchhandel erhältlich.

210 Seiten

ISBN 978-3-945219-22-5 (Print) 19,90 € (D), 20,50 € (A)

ISBN 978-3-945219-23-2 (e|Book) 11,99 € (D), 11,99 € (A)